Über uns

 

Vereinsgeschichte


Am 9.10. 1884 hielt der Vorsitzende des Zentralverbandes für Geflügelzucht Lehrer Ehlers einen Vortrag über wirtschaftliche Geflügelzucht. Dort anwesend waren auch 9 Otterndorfer Geschäftsleute. Nach dieser Sitzung beschlossen diese einen Geflügelzuchtverein zu gründen.
Zu den nützlichen Rassen gehörten schon damals Houdan, La Fleche, Italiener, Spanier, Andalusier, Kämpfer, Strupphühner und Nackthalshühner.


10 Jahre später nannte sich der Verein ”Geflügel- und Kleintierzucht Verein Otterndorf N. E.”. Es wurden zum ersten mal Schauen abgehalten im Vereinslokal “ Eibsens Hotel”. Dort waren schon Ziergeflügel, Hühner, Enten, Ziegen und Kaninchen zu sehen. Obst und Gemüse wurde verkauft und von dem Erlös konnten dann Käfige angefertigt werden.

 
1928 fand die erste KV Schau ( Niederelbe Schau) statt.


1932 hatte der Verein nur 28 Mitglieder. Damit der Verein nicht in Vergessenheit geriet wurden in den Kriegsjahren in den Kriegsjahren kleine Schauen abgehalten. Das Standgeld betrug 0,50 RM je Tier.


1948 wurde die Jugendgruppe gegründet. Die Zuchtfreunde Otto Kräschtmer und Walter Peitsch waren die Jugendwarte. Das erste Mädchen, Ilka von Borstel wurde aufgenommen.


1954 wurde eine LV Schau auf dem Otterndorfer Schützenplatz mit 700 Tieren, darunter auch Ziergeflügel und Sittiche abgehalten.


1955 zählte der Verein 84 Mitglieder. In diesem Jahr hatten viele Züchter die Kükenruhr. Tierarzt Dr. Schrader kümmerte sich um die Tiere.


1957 gab es einen Hühnerprozess. Es ging um Hähne, die zu laut in einer Siedlung krähten. Man dämmte die Ställe mit Jute Säcke.


1977 wurde zum ersten mal gegen Hühnerpest geimpft.


1980 auf der Allgemeinen Ausstellung bei Gooß im “ Hotel Zum weißen Roß” waren 338 Tiere und 126 Tiere in der Jugendgruppe ausgestellt.. Im Verein waren 1981 72 Erwachsene und 21 Jugendliche.


1984 zum hundertjährigen Jubiläum eröffnete der Bürgermeister Hermann Gerken als Schirmherr die KV- Ausstellung. Es wurden von 112 Züchtern 960 Tiere gezeigt.


1999 richtete der Verein auf dem Jahnsportplatz in Otterndorf das LV Jugend Zeltlager Hannover und Bremen mit 160 Jugendlichen aus. Erstmals in diesem Jahr veranstaltet der Verein ein Erntedankfest im DRK Seniorenheim “ Haus am Süderwall ”. Es wurden Geflügel und Gemüse mit aufgebaut. Alte Acker -und Haushaltsgegenstände stellte Familie Schöneck zur Verfügung. Das Entedankfest wird bis heute jedes Jahr durchgeführt.


Im Jahr 2000 zur 600 Jahr Feier der Stadt Otterndorf nahm der Verein mit einem gegipsten Hahn an dem großen Umzug teil.


2004 gibt es eine neue Satzung und der Verein wird als “Rassegeflügel-zuchtverein Otterndorf N.E. von1884 e.V.” ins Vereinsregister eingetragen. Im Oktober dieses Jahres wurde eine KV - Ausstellung mit 107 Ausstellern und 880 Tieren in der Reithalle am Funkturm veranstaltet.


2005 musste die Ausstellung abgesagt werden, wegen Geflügelgrippe.


2007 war der Verein mit zwei Umzugwagen zur 800 Jahr Feier in Osterbruch vertreten.


2008 richtete der Verein das Landesverband Jugend Zeltlager der Hannoverschen Rassegeflügelzüchter mit 300 Jugendlichen aus. Die Ausstellung mit 45 Züchtern und 312 Tieren war gut besucht. Im Dezember mussten die Hühner, wegen der Vogelgrippe eingesperrt werden.


2009 zum 125 jährigen Besten des Vereins, wurde eine große KV- Ausstellung mit angeschlossener Ziergeflügelschau mit 900 Tieren in der Reithalle am Funkturm veranstaltet. Eine Chronik über 125 Jahre Vereins-leben wurde erstellt.


2010 Wurde für die Ausstellung eine große Voliere mit 8 Abteilungen (die man zu einem Halbkreis aufstellen kann) und für die Mitte eine offene Voliere für Wassergeflügel von Werner Rieper und Vereinsmitgliedern gebaut.


2014 - 130 Jahre Rassegeflügelzuchtverein Otterndorf N.E. von 1884 e.V. Es wurde eine KV - Ausstellung in der Reithalle am Funkturm mit Ziergeflügel veranstaltet.
 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rassegeflügelzuchtverein Otterndorf